Feedbackkulturen weiter entwickeln – Mögliche Vorgehensweise einer Schule

Praxistipp von Ulrike Neumüller, Referat für Schulentwicklung und Evaluation

Die Koordinatorin des Referats für Schulentwicklung und Evaluation des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz, Ulrike Neumüller, und ihre Beraterinnen und Berater für Schulentwicklung beraten Schulen bei der Etablierung einer Feedbackkultur.

Tipps für die Weiterentwicklung von Feedbackkultur:

  • Vorgehensweise einer Schule Schritt für Schritt
  • Unterrichtsvideos zu Feedback
  • Modellversuche und Materialien
Mögliche Vorgehensweise einer Schule – Schritt für Schritt
  1. Wir empfehlen Schulen die Gründung einer Steuergruppe, die den gesamten Prozess koordiniert und erste Entwicklungsschwerpunkte festlegt. Dabei hilft die Fragestellung: Womit möchte die Schule beginnen?
  2. Anschließend starten die vereinbarten Maßnahmen gemeinsam mit dem gesamten Kollegium. Dafür ist z.B. ein Studientag gut geeignet, der gemeinsam mit Beraterinnen und Beratern für Schulentwicklung geplant und durchgeführt wird.

    Mögliche Themen für den Studientag sind:

    • Einführen ins Thema Feedback
    • Würdigung der „Schätze“: Was gibt es schon an guter Praxis?
    • Klären von Erwartungen und Bedenken
    • Ausprobieren der Methoden, in denen man aktiv werden will (z.B. Schülerbefragungen, Kollegiale Unterrichtsreflexion, Kollegiale Beratung, Professionelle Lerngemeinschaft, Entwicklungsgespräche)
    • Klärung der Rahmenbedingungen für die Pilotphase
    • Gründung der „Allianz der Willigen“ mit Lehrkräften, die mehr Verantwortung in der Pilotphase tragen möchten
  3. Darauf folgt die gezielte Fortbildung der Pilotgruppen-Teilnehmer/innen, gerne mit Unterstützung der Berater/innen für Schulentwicklung.
  4. Als nächster Schritt steht die interne Konzeptentwicklung an.
  5. Nun werden die konkreten Maßnahmen aus dem Konzept an der Schule erprobt und auf ihre Realisierbarkeit überprüft.
  6. Im nächsten Schritt werden die Erkenntnisse im Kollegium mitgeteilt und bei Bedarf das Konzept angepasst.
  7. Wenn das Konzept für alle Beteiligten passt, kann eine Verbindlichkeit für das Gesamtkollegium hergestellt werden. 
Kontakt zu den Beraterinnen und Beratern für Schulentwicklung:

Nutzen Sie das Kontaktformular auf der Homepage oder schreiben Sie eine Email an schulentwicklung@pl.rlp.de!

Quellen:
  • Landwehr, Norbert: Grundlagen zum Aufbau einer Feedbackkultur, Heft 3, Hep-Verlag,2007
  • Keller, Hans: Aufbau und Elemente einer Feedbackkultur, Berichte für die Sekundarstufe II, Verlag Impulse, 2005

Zusammenstellung: Ulrike Neumüller | Stand: 12.04.2013

Feedbackkulturen weiter entwickeln - Modellversuche und Materialien

Zusammenstellung: Ulrike Neumüller | Stand: 12.04.2013

Modellversuche und Materialien zu Schülerfeedback

Zusammenstellung: Ulrike Neumüller | Stand: 12.04.2013