Realschule plus Altenglan

Foto_Realschule plus Altenglan

Realschule plus Altenglan – Eine Schule für ALLE

Wir vereinen als Schwerpunktschule Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichsten Bildungsvoraussetzungen, Interessen, Neigungen und Talenten unter einem Dach. Die Jugendlichen fit fürs Leben zu machen und sie zu gesellschaftlichem Engagement zu motivieren, ist uns ein besonderes Anliegen. Deshalb stellen die Schülerpartizipation und eine demokratische Schulkultur wichtige Bausteine unseres Qualitätsprogramms dar.

Wir sehen unsere pädagogische Arbeit in diesem Kontext schon seit langem in der Gestaltung und dem Bereitstellen von verschiedenen Handlungs- und Bewährungsfeldern, wie z. B. ƒƒ

  • der Friedensgruppe
  • der Buddy-Gruppe
  • den Streitschlichtern
  • dem Schulsanitätsdienst
  • den Schulbusbegleitern
  • den Medienscouts
  • dem Kioskdienst
  • der Gruppe „Für Menschenrechte und Toleranzƒƒ"
  • dem Schülerrat.

Diese Gruppenmitglieder übernehmen Verantwortung, zeigen Zivilcourage, stehen ein für eine konstruktive Konfliktkultur und den reversiblen Umgang miteinander, gestalten das Schulleben aktiv mit und tragen somit zu einem positiven Schulklima bei.

Das Selbstbild der Realschule plus Altenglan versteht Schule als lernende Institution, was nicht zuletzt durch etablierte kollegiale Fallberatungen und kollegiale Hospitationen mit anschließenden Selbst- und Fremdevaluationen zum Ausdruck kommt.

Realschule plus Altenglan im Profil:

Pädagogische Schwerpunkte und Ziele:

Als Realschule plus in (voll)integrativer Form stehen für uns langes gemeinsames Lernen und individuelle Förderung im Mittelpunkt. Mindestens 25 % der Unterrichtszeit werden mit kooperativen Arbeitsformen gestaltet. Neben dem Erwerb von fachlichen und überfachlichen Kompetenzen nimmt auch das soziale Lernen einen hohen Stellenwert ein. Zur Schärfung unseres Schulprofils sind die Fächer ProPP (in Klassenstufe 5 und 6, Stärkung des Selbstkonzepts und Entwicklung von Handlungs- und Entscheidungskompetenzen) sowie Medienkompetenz (in Klassenstufe 7 bis 9, Mediennutzung, -produktion und -kritik) fest in die Stundentafel integriert.

Aktivitäten und Auszeichnungen:

Zu unseren Aktivitäten zählen u. a. umfangreiche Angebote zur Berufsorientierung und -vorbereitung, Präventionstage, musikalische Projekte, Erlebnispädagogik sowie die erfolgreiche Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben, wie z. B. am Bundesfremdsprachenwettbewerb Englisch und am Lego-Roboter-Wettbewerb. Des Weiteren runden diverse Veranstaltungen (Musical, Theater, Schulfeste) den Schulalltag ab.

Wir sind eine „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ unter der Schirmherrschaft von Herrn Justizminister Jochen Hartloff, Projektschule für Medienkompetenz sowie Modellschule für Partizipation und Demokratie in Rheinland-Pfalz. Darüber hinaus sind wir zertifizierte ökologische und gesundheitsfördernde Schule, wurden für unser Konzept zur Berufsorientierung und mit einem 3. Landespreis als „Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“ ausgezeichnet.

Besondere Angebote:

In der Orientierungsstufe bilden wir eine Bandklasse, in der Schülerinnen und Schüler das Spielen eines Rockinstruments erlernen. Im Nachmittagsbereich finden neben vielfältigen Arbeitsgemeinschaften auch Hausaufgaben- und Lernhilfen durch Schülerinnen und Schüler der höheren Klassenstufen sowie Förder- und Forderunterricht (in den Hauptfächern, bei LRS) statt.

Kontakt und weitere Informationen:

Realschule plus Altenglan - Gustav-Schäffner-Schule 

Schulstraße 1466885 Altenglan

Telefon: 06381 2864

Telefax: 06381 995461

E-Mail: realschule-plus-altenglan@t-online.de

Hier gelangen Sie zur Schulhomepage

Schulgröße: 450 Schüler/innen, 40 Lehrkräfte

Schulart: Realschule plus

Schulleitung: Katja Albert, Rektorin; Gabriele Valerius, Konrektorin;
Andrea Kissinger, Pädagogische Koordinatorin

Ansprechpartner: Katja Albert, Rektorin