Erich-Kästner-Realschule plus Ransbach-Baumbach

Foto EKS
Klassenrat – Stufenparlament – Schülerparlament. Ausbau demokratischer Mitwirkungsmöglichkeiten

An der Erich Kästner Realschule plus in Ransbach-Baumbach existiert ein Schülerparlament, das die Partizipation der Schüler am Schulleben strukturell gewährleistet. Vorläufer des Schülerparlaments war das Stufenparlament. Grundlage für beide Parlamente sind die Klassenräte.

Der konzeptionelle Ansatz

Basierend auf unseren guten Erfahrungen mit dem Programm SyLT (Systematisches Lernkompetenz Training, näheres dazu auf unserer Homepage) entschieden die Kernteams der Klassen 5 und 6 im Schuljahr 2003/2004, dass die Kompetenzen der Schüler/innen in weiteren Bereichen sinnvoll einsetzbar wären – und sich dabei auch weiter verbessern würden. Ziel war es, dass die Schüler/innen intensiver am Schulleben partizipieren und mit eigenen Entscheidungen sinnvoll in den Lebensbereich eingreifen, der sie jeden Tag mehrere Stunden beschäftigt.

  • Der erste Schritt: die Basis – die Einführung des Klassenrates
  • Der zweite Schritt: Ausbau der Partizipationsgremien – das Stufenparlament

  • Das Endprodukt: das Schülerparlament

Ausblick

Die Partizipationsmöglichkeiten werden regelmäßig evaluiert und weiterentwickelt. Die Sicherung der qualitativen Mitbestimmung soll durch die Teilnahme von Mitgliedern des Schülerparlaments an Sitzungen der Planungsgruppe, der Lehrer-Kernteams und der Fachkonferenzen dauerhaft gesichert werden. Angestrebt ist ebenfalls eine weitere Öffnung der Schule, indem Mitglieder des Schülerparlamentes mit der kommunalen Verwaltung und den Wohlfahrtsverbänden in Kontakt treten und zusammenarbeiten. Die Jugend-Enquetekommission des Mainzer Landtages überzeugte sich Anfang Januar 2005 selbst von unserem Projekt und nahm uns in die Liste der „best practice“-Schulen auf – für uns Ansporn und Motivation, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen.

Erich Kästner Realschule plus Ransbach-Baumbach im Profil

Pädagogische Schwerpunkte und Ziele:

  • SyLT = Systematisches Lernkompetenz Trainining: Ab Klasse 5 werden Kompetenzen trainiert, die in jedem Beruf verlangt werden: Gesprächsführung, Textarbeit, Teamarbeit, Präsentationen, Umgangsformen
  • Arbeiten in Kompetenzstufen: In verschiedenen Fächern werden Leistungsüberprüfungen in drei unterschiedlichen Kompetenzstufen eingefordert, sodass jeder Schüler seinem Leistungsniveau entsprechend beurteilt werden kann.
  • LKS = Lernkompetenzstunde: Tägliche 35-minütige individuelle Lernzeit für jeden Schüler. Allein oder im Team werden Prüfungen vorbereitet, Inhalte gefestigt – es wird gelernt.
  • Klassenrat, Schülerparlament

Besondere Angebote:

  • Bläserklasse: In der 5. und 6. Klasse kann in der Bläserklasse ein Blasinstrument erlernt werden. Die Bläserklasse mündet ab der 7. Klasse im Schulorchester. Die Bläserklasse und das Orchester sind bei vielen öffentlichen Auftritten zu erleben.
  • Stipendium für begabte Schüler
  • Schulhund Henry: Er ist unser Pädagoge und Motivationskünstler auf vier Pfoten.
  • Austausch mit Frankreich: Seit 2009 finden regelmäßig Austauschbesuche mit einer französischen Schule statt.
  • Lerntage: Zur Intensivierung des Lernstoffes werden Lerntage vorwiegend in den Hauptfächern durchgeführt.
  • Zusätzliche Lernzeiten, konzeptionelle Berufsvorbereitung, Medienkompetenzschule, „Schwarzlichttheater”

Aktivitäten und Auszeichnungen:

  • Landessieger im Wettbewerb „Starke Schule” 2011
  • 3. Bundessieger im gleichen Wettbewerb

  • Modellschule für Partizipation
Kontakt und weitere Informationen zur Schule

Erich Kästner Realschule plus Ransbach-Baumbach

Osterfeldstr. 25, 56235 Ransbach-Baumbach

Telefon: 02623 3084


Telefax: 02623 3544

E-Mail: rsplus@eks-raba.de


Zur Website der Schule 

Schulgröße: 480 Schüler/innen, 30 Lehrkräfte


Schulart: Integrative Realschule plus, Ganztagsschule in Angebotsform


Schulleitung: Heidi Görg

Ansprechpartner: Maria Lames, Martin Schilk